Banner News

Peering - Ein Blick hinter die Kulissen

Geschwindigkeit und Stabilität von Internetdiensten hängen wesentlich davon ab, wie sich Zugangs- und Inhaltsanbieter zusammenschalten. Ein genauerer Blick auf das sogenannte „Peering“ liefert spannende Erkenntnisse.

Das Internet ist nicht ein einziges großes Netz, sondern ein weltweiter Zusammenschluss unzähliger Einzelnetzwerke. Seine fast unendliche Auswahl an Inhalten und Diensten wird erst möglich, weil sich eine Vielzahl von Anbietern und Betreibern über die Grenzen ihrer eigenen Netzwerke zusammenschaltet.


Dieses Erfolgsmodell des Internets führt aber auch dazu, dass Geschwindigkeiten, Lade- und Reaktionszeiten von dem komplexen Zusammenspiel aller Partner abhängen. Wenn etwa eine Webseite nur schlecht erreichbar ist oder das Hochladen großer Datenmengen auf den Server eines Anbieters sehr lange dauert, muss daran nicht der eigene Internet-Provider schuld sein. Der Grund kann vielmehr im sogenannten Peering liegen – der Zusammenschaltung der beteiligten Netze und Anbieter. Die Datenraten und Netzverkehrsrouten dieser Zusammenschlüsse haben großen Einfluss darauf, wie schnell Nutzer bestimmte Angebote und Dienste erleben.


Komplexe Übertragungsketten im Internet
So sind schon am einfachen Aufruf einer Webseite viele Parteien beteiligt: Der Internet-Provider des Kunden, möglicherweise ein Transit-Provider, der die Verbindung zum Zielnetz herstellt, sowie der Hosting-Anbieter, bei dem die aufgerufene Seite gespeichert ist.

Die genutzten Leitungen und Server sowie die Verbindungen dazwischen bestimmen, wie schnell die Webseite im Browser erscheint.

Diese Hintergründe sind den wenigsten Internetkunden bekannt. Zu den täglichen Arbeitsbedingungen zählen sie dagegen für die Firma zafaco – den Ismaninger Netztest-Spezialisten, mit dem connect regelmäßig für die Tests von Festnetzzugängen und -diensten zusammenarbeitet.

Viele Effekte, die bei unseren Messungen auffallen, lassen sich mit Besonderheiten beim Peering oder mit der technischen Basis der jeweiligen Netzdienste erklären. Deshalb möchten wir Ihnen in einem Artikel in der aktuellen <link file:446 _blank download file>connect-Ausgabe 7/2017 einen Einblick in die komplexen Abläufe hinter den Kulissen des Internets geben – und zwar diesmal unabhängig von Netztests und Bewertungen.