02.11.2018

Telekom und zattoo gewinnen aufwendigen IPTV- und WebTV-Test des Fachmagazins video.

Videostreaming liegt im Trend – webbasierte Angebote wie Netflix, Amazon Prime Video oder zattoo machen klassischen linearen TV-Programmen erfolgreich Konkurrenz. Und auch der Empfang von Fernsehangeboten ist neben Satellit, Kabel und Antenne längst auch per Internet-Leitung möglich – man spricht von „IPTV“.

Doch wie steht es um die Bild- und Tonqualität solcher Dienste? Dieser Frage ist das Fachmagazin „video“ mit einem aufwendigen Test nachgegangen.

Sieger in der Testkategorie IPTV ist die Deutsche Telekom, das am besten bewertete WebTV-Angebot ist der Streaming-Dienst von zattoo.

Im Auftrag von video hat die auf Netztests spezialisierte zafaco GmbH mit Sitz in Ismaning von Mitte September bis Mitte Oktober an Testanschlüssen in insgesamt 48 Städten über 1,1 Millionen einzelne Messwerte erfasst. Zweck der Übung: Die technische Qualität von sechs IPTV-Anbietern und acht web-basierten Streaming-Diensten zu ermitteln.

Insgesamt zeigen beide Test-Disziplinen ein erfreuliches Bild – gerade bei den WebTV-Anbietern ist jedoch eine gewisse Tendenz zu beobachten, dass besonders erfolgreiche Angebot zu einer höheren Auslastung der Ausspielkapazitäten führen, was wiederum ein Stück weit zu Lasten der Bildqualität gehen kann.

Die komplette Auswertung und alle Testergebnisse lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der video 12/2018.