02.07.2015

Breitbandnetze im Härtetest!

Im Festnetzmarkt ist in den letzten zwölf Monaten viel passiert. Die Anbieter, allen voran Marktführer Telekom, stellen ihre Netze auf die günstigere, aber auch flexiblere All-IP-Technik um.

Die Datenraten bei VDSL und Kabel steigen rapide. Und mit Tricks wie Annex-J lassen sich auch die Upload-Geschwindigkeiten erhöhen.

Allerdings stellen solche Umbrüche und Erweiterungen die Netzbetreiber vor ganz besondere Herausforderungen. Gelingt es, das Netz verfügbar und performant zu halten, oder bekommen die Kunden den Umbau deutlich zu spüren?

Wie steht es um die Sprachqualität nach der Umstellung von bewährten Techniken wie ISDN oder Analogtelefonie auf IP-Übertragung?

Klappen Downloads und Uploads schnell und mit kurzen Reaktionszeiten? Wie gut funktionieren webbasierte Dienste?

Und wie gut kommen die Anbieter mit den fürs Netz höchst anspruchsvollen Web-TV-Angeboten klar?

Die Antworten liefert auch dieses Jahr unser großer Festnetztest, den connect gemeinsam mit seinem bewährten Netztestpartner zafaco durchgeführt hat.

Dazu bauten die Testcomputer von zafaco in vier Wochen an insgesamt 36 Standorten rund 1,7 Millionen Testverbindungen auf. Die Ergebnisse liefern durchaus einige Überraschungen.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der connect 08/2015.