Breitbandmessung

Die Breitbandmessung (https://breitbandmessung.de) wurde von der zafaco GmbH im Auftrag der Bundesnetzagentur entwickelt und wird seit dem Jahr 2015 betrieben, um die Leistungsfähigkeit der stationären oder mobilen Internetzugangsdienste zu erfassen und zu bewerten.

Endkunden können mit Hilfe der Breitbandmessung der Bundesnetzagentur schnell und einfach die Geschwindigkeit ihres Internetzugangs ermitteln und dadurch die Leistungsfähigkeit ihres stationären und/oder mobilen Breitbandanschlusses bestimmen. 

Browserbasierte Version 

Ein Test ist anbieter- und technologieunabhängig möglich und kann kostenlos für stationäre Anschlüsse unter https://breitbandmessung.de durchgeführt werden.

Mobile Version 

Für mobile Anschlüsse steht die kostenfreie Breitbandmessung/Funkloch-App zur Verfügung. 

Die App kann für Android im Google-Store und für iOS im Apple-Store heruntergeladen werden.

 

Erfassung von Funklöchern und Netzverfügbarkeiten 

Die mobile Version der Breitbandmessung (Breitbandmessung/Funkloch-App) ermöglicht seit dem 30.10.2018 darüber hinaus die Erfassung von Netzverfügbarkeiten. Mit dieser zusätzlichen Funktionalität können Nutzer dokumentieren, ob sie sich in einem 2G-, 3G- oder 4G-Bereich bewegen oder ob keine Funkverbindung vorliegt (Funkloch). Es ist geplant, die gemeldeten Messpunkte aggregiert in Form einer Karte zu veröffentlichen. 

 

Desktop-App

Für die Überprüfung der vertraglich vereinbarten Download-Datenübertragungsraten im Festnetz steht seit dem 2. Mai 2018 eine Desktop-App zur Verfügung. 

Die als Desktop-App installierbare Version der Breitbandmessung ermöglicht Verbrauchern die Überprüfung der vertraglich vereinbarten Download-Datenübertragungsraten im Festnetz. Der Test kann in der Argumentation gegenüber dem Anbieter genutzt werden.

Mit Hilfe der Desktop-App erfolgt die Durchführung einer Mindestanzahl von zeitlich geplanten Einzelmessungen als Messkampagne.

Die Bereitstellung der Desktop-App beruht auf Art. 4 Abs. 4 Verordnung (VO) (EU) 2015/2120 des europäischen Parlaments und der Mitteilung 485/2017 der Bundesnetzagentur zur Konkretisierung und den Vorgaben zum Nachweis der unbestimmten Rechtsbegriffe „erhebliche, kontinuierliche oder regelmäßig wiederkehrende Abweichung bei der Geschwindigkeit“.

Messprotokoll:

Bereitstellung Tarifinformationen

Im Rahmen der Breitbandmessung hat die zafaco für die Bundesnetzagentur ein Meldeportal eingerichtet, in dem TK-Anbieter Angaben zu ihren Tarifen und den Datenübertragungsraten ihrer Produkte übermitteln können. 

Die seitens der TK-Anbieter zur Verfügung gestellten Tarifinformationen werden u. a. dazu genutzt, um eine händische Eingabe aller für die Messung der Datenübertragungsrate relevanten Tarifinformationen durch die Endkunden möglichst zu vermeiden. Die Tarifinformationen des jeweiligen Anbieters werden in einer regelmäßig aktualisierten Datenbank hinterlegt, sodass eine Auswahl des Endkunden im Rahmen der Breitbandmessung anhand spezifischer Tarifmerkmale erfolgt (Anbieter, vertraglich vereinbarte maximale Datenübertragungsrate im Download, Tarifname).

Jahresberichte und interaktive Ergebnisdarstellung

Jahresberichten veröffentlicht. Diese können unter dem Menüeintrag „Jahresberichte“ auf der Webseite https://breitbandmessung.de/ergebnisse heruntergeladen werden.

In den Jahresberichten wird auch das Konzept zur Datenauswertung dargelegt. Dies beinhaltet Erläuterungen zur Stichprobengewinnung und zu den einzelnen Validierungsschritten.

Die ermittelten Messwerte und Endkundenangaben werden in einem mehrstufigen Validierungsprozess überprüft. Dabei werden Datensätze verworfen, die das jeweilige Validierungskriterium nicht erfüllen.

Weiterhin ist eine interaktive Ergebnisdarstellung der Jahresberichte implementiert. Der Nutzer kann nach Auswahl verschiedener Filterkriterien und Darstellungsoptionen die Ergebnisse als aufbereitete Grafiken und Tabellen einsehen. Eine gesonderte Darstellung erlaubt den Jahresvergleich der Daten zwischen den einzelnen Betriebsjahren der Breitbandmessung. Das abrufbare Angebot an Grafiken geht teilweise über das hinaus, was im Rahmen der Jahresberichte dargelegt wird.

Kartendarstellung

Neben den Ergebnissen der Jahresberichte wird auf https://breitbandmessung.de/kartenansicht eine browserbasierte Kartenfunktion bereitgestellt. In der Karte werden validierte Ergebnisse regional aufgegliedert und nach bestimmten Kriterien sortiert – z. B. nach Anbieter und/oder Bandbreiteklasse – abgebildet. Die Messergebnisse werden je nach Zoomstufe entweder als NUTS-3 Regionen oder bei höheren Auflösungen in unterschiedlich großen Rastern dargestellt. Der Nutzer kann dabei auch den Betrachtungszeitraum der dargestellten Messungen festlegen und die aggregierten Messergebnisse der Kartendarstellung herunterladen.